beUnity Feature Funktion Helferliste

Helferliste von beUnity: Einsatzplanung von Helfer:innen leicht gemacht

17. August 2022
Von Quentin Aeberli
Kategorie: Tutorials

Vor allem ehrenamtlich organisierte Organisationen sind auf die tatkräftige Mithilfe der Mitglieder angewiesen. Die Helferliste auf beUnity hilft dabei, Veranstaltungen zu organisieren und Aufgaben zu koordinieren.

In vielen Gemeinschaften hört man oft das selbe Klagen: «Unsere Mitglieder wollen sich nicht mehr engagieren und mithelfen». Doch Studien und Erkenntnisse aus Praxisbeispielen der Firma beUnity zeigen, dass das Problem meist nicht bei den Mitgliedern selbst liegt – sondern bei der unstrukturierten Organisation der Helfereinsätze.

Die Menschen sind auch in der heutigen Zeit bereit, sich für die Gemeinschaft zu engagieren. Nur ist die Bereitschaft eher für konkrete Anfragen vorhanden und weniger auf langfristige Engagements. Zudem muss der Aufwand, sich für einen Einsatz anzumelden, so klein wie möglich sein. Sobald der Prozess zu kompliziert wird, lassen es die Mitglieder sein.

Das Ziel: Partizipation mit nur einem Klick

Für Organisationen bedeutet dies zwei Sachen: Einerseits sollte man die Mitglieder persönlich und für konkrete Hilfestellungen anfragen, andererseits muss man den Aufwand zum Engagement so klein wie möglich halten. Auf unpersönliche E-Mail-Newsletter oder unübersichtliche Excel-Tabellen sollte deshalb verzichtet werden.

Die Community-Plattform von beUnity bietet unter anderem mit der integrierten Helferliste die perfekte Möglichkeit dazu. Organisation können dabei eine Liste erstellen und angeben, von welchen Objekten/Sachen/Einsätzen sie wie viele benötigen. Die Mitglieder geben dann mit einem einzigen Klick an, wie viele sie davon bringen können. Fertig.

Anstehenden Aufgaben ganz einfach aufteilen

Durch das interaktive Mitwirken von Mitgliedern können einfach und mit minimalem Aufwand Projekte realisiert werden. Lege eine Liste von Dingen fest, die gebraucht oder gemacht werden müssen und lasse deine Mitglieder selbständig entscheiden, wer sich wie beteiligen möchte. Der/die Erstellerin hat dabei immer alle relevanten Informationen in Echtzeit zur Hand.

So kann durch kleine Beiträge der einzelnen Mitglieder etwas Grosses erschaffen werden. Bei Veranstaltungen können Helfende sich selbst bei den favorisierten Posten eintragen, selbst festlegen, wann sie verfügbar sind oder Präferenzen bei Aufträgen eingeben.

Eine Helferliste, viele Möglichkeiten

Helferlisten können in vielen Arten eingesetzt werden – nicht nur für die Planung von Veranstaltungen, bei der helfende Hände gesucht werden. Über die interaktive Funktion kann man auch Trainings, Tagungen, Sponsorings, Projekte und weiteres koordinieren. Immer mit dem Ziel, weitere Personen einfach partizipieren zu lassen.


Dieser Artikel entstand in unserer Blog-Serie Feature Friday. Jeden Freitag stellte das Team von beUnity eine neue Funktion vor und belichtete jenes Feature der Community-Plattform. Fall du Lust hast, die Funktionen auf der beUnity-Plattform zu testen, kannst du jetzt einen Testzugang anfordern.

Quentin Aeberli, Kommunikation beUnity AG

Quentin Aeberli

«Meine damalige Deutschlehrerin würde ihren Augen nicht trauen, wenn sie wüsste, dass ich Blogs schreibe.»
Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich für unseren Newsletter an

Weitere Artikel
i

Weitere Artikel

SMS-Verifizierung aktivieren und Vertrauen schaffen

SMS-Verifizierung aktivieren und Vertrauen schaffen

Vertrauen ist ein zentraler Wert in einer Community. Anonyme Nutzer:innen oder Fake-Profile können dieses Vertrauen auf die Probe stellen. Deshalb haben Communities auf beUnity die Möglichkeit, ihre Mitglieder um eine SMS-Verifizierung zu bitten. Ein funktionierendes...

l

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich hier für unseren Newsletter an: