Lars Sommerer von SwissPropTech im Interview zur Partnerschaft mit beUnity

31. März 2022
Von Quentin Aeberli
Kategorie: Updates, Wohnen

Das Schweizer Startup beUnity schliesst sich der SwissPropTech-Community an. Als Partner des innovativen Netzwerks möchte sich das Team um CEO Patrik Elsa weiter in der Wohnen-Branche vernetzen und mit dem «Digitalen Treffpunkt» die PropTech-Szene um eine ganzheitliche Digital-Lösung erweitern. Der Geschäftsführer von SwissPropTech, Lars Sommerer, erzählt im Video, wie es zur Partnerschaft gekommen ist.

Mit dem digitalen Treffpunkt hat das Schweizer Startup beUnity einen neuen Ansatz entwickelt, um ein nachhaltiges Leben vor Ort zu ermöglichen. Die All-In-One Community-App vereint alle Funktionen, welche für ein aktives Zusammenleben notwendig sind und bringt so alle Bewohnerinnen und Bewohner an einem Ort zusammen. Dieser verstärkte digitale Kontakt überträgt sich auf das reale Leben, fördert den lokalen Austausch und macht das gesamte Potenzial der Gemeinschaft greifbar.

SwissPropTech ist Teil des neu aufgebauten beUnity-Partnernetzwerks.
Partnerschaft zwischen beUnity und SwissPropTech

Um sich weiter in der Wohnen-Branche zu vernetzen, tritt die beUnity AG dem SwissPropTech-Partnernetzwerk bei. Ziel der Partnerschaft ist es, den neuartigen Ansatz zur Investition in ein nachhaltiges Zusammenleben weiter zu verbreiten: Gegenstände teilen statt sie neu zu kaufen, Essen weitergeben statt es wegzuwerfen oder Menschen mit eingeschränkten Möglichkeiten unterstützen statt sie alleine zu lassen – ein nachhaltiger Lebensstil der lokalen Community kann zur Erreichung der ESG-Kriterien einen wichtigen Beitrag leisten. Vorausgesetzt ist jedoch, dass die Menschen sich kennen und niederschwellig in Kontakt treten können.

«Die Zusammenarbeit zwischen beUnity und SwissPropTech ist eine natürliche Symbiose»

In der Schweiz haben bereits verschiedene Genossenschaften, Quartiere und Siedlungen damit begonnen, einen digitalen Treffpunkt einzusetzen. Die beUnity-App ermöglicht es ihnen, alle Bewohnenden in das Leben vor Ort mit einzubeziehen und eine aktive Community aufzubauen.

Quentin Aeberli, Kommunikation beUnity AG

Quentin Aeberli

«Meine damalige Deutschlehrerin würde ihren Augen nicht trauen, wenn sie wüsste, dass ich Blogs schreibe.»
Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich für unseren Newsletter an

Weitere Artikel
i

Weitere Artikel

l

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich hier für unseren Newsletter an: