Verband Holzwerkstoffe Schweiz lanciert die beUnity-App

07. Juli 2021
Von Quentin Aeberli
Kategorie: Stories

Um die Kooperation und das Engagement weiter zu stärken, lanciert der Verband «Holzwerkstoffe Schweiz» die beUnity-App. Ab Anfang Juli 2021 wird der Austausch der Verbandsmitglieder auf der eigenen Community-Plattform stattfinden.

Der Verband Holzwerkstoffe Schweiz hat Anfang Juli 2021 eine neue App eingeführt, um die Kommunikation mit und unter den Verbandsmitgliedern zu verbessern. Die interaktive Schweizer Verbands-App von beUnity gibt den Mitgliedern die Möglichkeit, mit anderen Personen einfach in Kontakt zu treten und über Aktivitäten im Verband stets informiert zu bleiben.

Carolina Schultheiss ist für die Bewirtschaftung der App verantwortlich.

Frau Schultheiss, bitte stellen Sie Ihren Verband in ein paar kurzen Sätzen vor

Der Verband Holzwerkstoffe Schweiz vertritt seit 1933 national die Interessen der Händler:innen von Holzwerkstoffen, von Rundholz und unsere Partnerlieferant:innen. Der Handel nimmt eine zentrale Funktion in der Wertschöpfungskette Holz ein – zwischen Wald und Industrie sowie den Schreinern und Holzbauern.

Welches Ziel verfolgt Ihr Verband?

Holzwerkstoffe Schweiz fördert als nationalen Verband den Stellenwert seiner Mitglieder und Partner:innen in der Wertschöpfungskette der Holzbranche sowie als bedeutender Akteur in der Wirtschaft. Er bringt sich ein bei relevanten Themen und wahrt dabei die Interessen der Mitglieder in wirtschaftlichen, handelspolitischen sowie gesetzgeberischen Fragen.

Zudem bieten wir als Verband Plattformen für den fachlichen Austausch, sorgen für Aus- und Weiterbildung mit Qualität und informieren über Tätigkeiten, gesetzliche Vorgaben und aktuelle Entwicklungen. Dabei agieren wir auf der Höhe der Zeit und antizipieren Veränderungen, welche die Branche betreffen.

Als Sie nach einer Lösung wie beUnity gesucht haben: Was war Ihr Hauptproblem, das Sie lösen wollten?

Unser Verband lebt vom Netzwerken, also vom gegenseitigen Austausch, was in den letzten beiden Jahren aufgrund der Pandemie auf persönlicher Ebene praktisch unmöglich war. Auch sind wir sehr daran interessiert, eine Vorreiterrolle in digitalen Lösungen einzunehmen und frühzeitig den Puls der Zeit zu erkennen. Zudem wollten wir neue Kommunikationswege angehen, um unabhängig von Zeit und Ort einen Treffpunkt zu ermöglichen.

Welche Funktionen oder Möglichkeiten haben Sie davon überzeugt, dass beUnity Ihr Problem lösen wird?

Die Gespräche und die Idee hinter beUnity waren ausschlaggebend. Wir unterstützen gerne Unternehmen, bei denen wir das Engagement sehen und wo wir mit unseren Zusatzideen auf offene Ohren stossen und damit für beide Seiten etwas bewegen können. Daher war es für uns auch selbstverständlich, dass wir in die Mehrsprachigkeit von beUnity investieren und freuen uns schon jetzt, damit einen Mehrwert für unsere französisch sprechenden Mitglieder sowie auch die anderen Kunden von beUnity geschaffen zu haben.


Der Verband «Holzwerkstoffe Schweiz» hat den Schritt gewagt und mit beUnity in ihrem Verband auf eine zeitgemässe Kommunikation umgestellt. Und Sie? Erfahren Sie unter folgendem Link, wie Sie beUnity auch bei Ihnen einführen können oder testen Sie die Plattform gleich kostenlos aus.

Quentin Aeberli, Kommunikation beUnity AG

Quentin Aeberli

«Meine damalige Deutschlehrerin würde ihren Augen nicht trauen, wenn sie wüsste, dass ich Blogs schreibe.»
Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich für unseren Newsletter an

Weitere Artikel
i

Weitere Artikel

l

Du willst nichts mehr verpassen?

Melde dich hier für unseren Newsletter an: